Sich ins Spiel bringen, 2010

Sich ins Spiel bringen, 2010



Bühne und Psychodrama

Ich handle, also bin ich!

Psychodrama ist ein handlungs- und erlebnisorientiertes, sowohl pädagogisch-didaktisches, wie auch psychotherapeutisches Verfahren und wurzelt im kathartischen Theater der griechischen Antike.

Begründet und entwickelt von Jakob Levy Moreno. Er war nicht nur Psychiater und Begründer der Gruppenpsychotherapie, sondern auch Theaterreformer und leidenschaftlicher Stegreifspieler.

Das psychodramatische Rollenspiel ist in der Erarbeitung mit Bühnenrollen eine Unterstützung, spielerisch die eigenen Vorstellungen über die Figuren und Szenen zu entwickeln, oder – und vor allem – emotionale Blockaden kreativ zu bearbeiten. Eine besondere Unterstützung ist auch das Verfahren, dass David Grand in seiner Arbeit aus dem Brainspotting entwickelt hat:
The Grand System – Acting Coaching.

Bühnenrollen und Lebensrollen

Darüber hinaus können Bühnenrollen noch viel mehr. Sie können uns auch unsere eigene Geschichte erzählen, in uns verborgene Lebensgeheimnisse erschließen und Selbstheilungskräfte aktivieren. Und! Sie erzählen uns vom Leben und Leben-lernen.

Die psychodramatische Arbeit mit Figuren und Charakteren nützt auch der Weiterentwicklung unterschiedlicher sozialen Rollen und kann auch eine Antwort auf wichtigen Fragen zur beruflichen und sozialen Idenität sein.



Ensembel-Picknick, Thüringen 2009

Ensembel-Picknick, Thüringen 2009



0699 1 966 92 84
gertrude@rabel.co.at